Firstbeat Lifestyle Assessment

Fitnesslevel

Fitness bedeutet Lebensqualität – Wollen Sie Ihr Fitnesslevel erfahren?

Das Fitnesslevel ist ein Feature im Firstbeat Lifestyle Assessment, welches eine akkurate Einschätzung Ihrer Fitness basierend auf 30-minütigem Gehen bei moderatem Tempo ermöglicht.

Die Einschätzung ihres Fitnesslevels motiviert die unterschiedlichsten Menschen dazu, aktiv zu bleiben oder zu werden und mehr auf ihre tägliche physische Aktivität zu achten. Gute Fitness gehört essenziell zu einer guten, umfassenden Gesundheit dazu: Studien zeigen, dass sich fittere Menschen weniger gestresst fühlen und sich während des Schlafes besser erholen, als weniger fitte Menschen.

Das Fitnesslevel ist eine einfache und konkrete Möglichkeit innerhalb des Lifestyle Assessments, Ihren persönlichen Fortschritt nachzuverfolgen.

Fitnesslevel im Rahmen des Lifestyle Assessments–
Wie funktioniert es?

Das Lifestyle Assessment bewertet die maximale Sauerstoffaufnahme, indem die Belastung des Körpers mit der Gehgeschwindigkeit verglichen wird. Der Firstbeat-Algorithmus überwacht das Verhältnis zwischen der Gehgeschwindigkeit und der Herzfrequenz der Person und erkennt automatisch entsprechende Segmente, die für die Fitnesslevel-Bewertung nötig sind.

Das Fitnesslevel kann bewertet werden, wenn ein mindestens 30-minütiges zügiges Gehen gemessen wird. Die genauesten Ergebnisse werden beim Gehen auf flacher Strecke erzielt. Das Ergebnis wird mit Personen desselben Alters und Geschlechts verglichen.

Von der Fitnesslevel-Bewertung profitiert sowohl der Teilnehmer als auch der Gesundheitsexperte erheblich. Der Teilnehmer erhält eine genaue Bewertung seines aeroben Fitnesslevels und Informationen darüber, ob die Fitness für gesundheitsfördernde und -unterstützende Maßnahmen ausreicht. Zusätzlich kann die Fitnesslevel-Funktion wirksam motivieren, um körperlich aktiv zu werden und die individuelle Fitness zu verbessern.

Hinweis! Die Bewertung der aus zügigem Gehen resultierenden maximalen Sauerstoffaufnahme ist nur für Personen geeignet, die regelmäßig körperlich aktiv sind und keine Krankheit oder Erkrankung aufweisen, die ihre Fähigkeit zum Gehen oder Trainieren einschränkt bzw. die keine Medikamente einnehmen, welche einen starken Einfluss auf ihre Herzfrequenz, wie z. B. Betablocker, haben.

Das Ergebnis war zu erwarten. Ich werde wieder regelmäßig gehen (~10.000 Schritte pro Tag).
50 J.
VO2max: 37, mäßige Fitness
Ich bin immer davon ausgegangen, fit zu sein. Dieses Testergebnis zeigte, wo ich wirklich stehe.
29 J.
VO2max: 36, schlechte Fitness
Ich habe ein viel besseres Ergebnis erwartet. Deshalb werde ich in Zukunft wieder mehr Sport treiben.
45 J.
VO2max: 37, schlechte Fitness

VO2max -video

Schließen

Maximale Sauerstoffaufnahme -
Maßstab für aerobe Fitness

Die maximale Sauerstoffaufnahme (VO2max) beschreibt

die Fähigkeit des kardiorespiratorischen Systems, arbeitende Muskeln mit Sauerstoff zu versorgen, und die Fähigkeit des Körpers, im Training mithilfe von Sauerstoff Energie zu produzieren. Hohe maximale Sauerstoffaufnahme bedeutet gute Ausdauer, was Studien zufolge mit besserer Gesundheit und Leistung sowie geringerem Sterblichkeitsrisiko verbunden ist.

Die maximale Sauerstoffaufnahme wird

im Labor mittels Analyse der Atemgase gemessen und in Milliliter pro Minute pro Kilogramm des Körpergewichts (ml/kg/min) angegeben. Die maximale Sauerstoffaufnahme liegt normalerweise im Bereich von 20-70 ml/kg/min. In der Regel waren Laborbedingungen für die Messung des Fitnesslevels einer Person erforderlich, aber nun ist es möglich, das individuelle Fitnesslevel im Rahmen des 3-tägigen Lifestyle Assessments zu bewerten.

Wieso ist das Fitnesslevel wichtig?

5 Gründe, Ihren VO2max zu verbessern:

  1. Sie fühlen sich besser und weniger gestresst
  2. Tägliche Herausforderungen meistern Sie mit Links
  3. Schneller, höher, weiter
  4. Level-Up für die Gesundheit
  5. Drehen Sie die Uhr zurück

Mehr erfahren

Treppensteigen hat einen typischen VO2-„Verbrauch“ von 16ml/kg/min. Jemand mit einem VO2max von 28 ist da schon bei 57% seiner gesamten aeroben Kapazität. Jemand mit einem VO2max von 35 hingegen, steigt dieselben Stufen bei lediglich 45% der aeroben Kapazität.

4 Wege, um Stress abzubauen

Stress ist nicht nur ein vages Gefühl von Überforderung, Angst, oder Erschöpfung. Es ist ein physiologisches Phänomen, dass man beobachten und messen kann. Kurz gesagt, ist Stress die physiologische Reaktion…

Gehen

Wie starte ich die Fitnesslevel-Messung während des Lifestyle Assessments?

Der Fitnesslevel wird immer bewertet, wenn ein mindestens 30-minütiges zügiges Gehen gemessen wird. Die Fitnesslevel-Bewertung muss nicht separat gestartet werden.

Kann ich mehr als einmal während meines Lifestyle Assessments gehen? Kann sich dieses zusätzliche Gehen vom Gehen in flachem Gelände unterscheiden (z. B. mit dem Hund spazieren gehen, im Wald oder in hügeligem Gelände gehen, mit Rucksack wandern oder Einkaufstaschen tragen)?

Sie müssen ihren Alltag während des Lifestyle Assessments nicht umstellen und die Messung kann mehr als einmal Gehen enthalten. Für die Bewertung des Fitnesslevels muss die Messung mindestens ein ununterbrochenes 30-minütiges mäßiges bis zügiges Gehen beinhalten. Das genaueste Ergebnis wird erzielt, wenn Sie nicht mit dem Hund spazieren gehen oder mit Wanderstöcken oder einer anderen zusätzlichen Last unterwegs sind. Wenn wir mehr als eine entsprechende Gehphase während der Messung feststellen, verwenden wir die Informationen, die wir aus allen Gehphasen gewonnen haben, um Ihren Fitnesslevel ganz genau zu bewerten.

Erhalte ich ein besseres Ergebnis, wenn ich schneller gehe?

Der Fitnesslevel wird aus dem Verhältnis zwischen Belastung (Reaktion der Herzfrequenz) und Gehgeschwindigkeit ermittelt und Sie können Ihre Gehgeschwindigkeit frei wählen. Das Ergebnis ist nicht unbedingt besser, wenn Sie schneller gehen. Das präziseste Ergebnis wird erzielt, wenn Sie in einem für Sie zügigen Tempo gehen.

Ich bin Läufer – kann das Fitnesslevel aus dem Laufen bewertet werden?

Das Fitnesslevel kann nur aus dem Gehen abgeleitet werden. Laufen oder andere Sportarten sind zur Ermittlung des Fitnesslevels nicht geeignet. Das Fitnesslevel kann auch nicht bestimmt werden, wenn Sie nach einer anderen körperlichen Anstrengung gehen, z. B. direkt nach einem Lauf oder einem anderen anstrengenden Training.

Kann die Bewertung des Fitnesslevels aus dem Gehen auf einem Laufband im Fitnessstudio ermittelt werden?

Ja! Das Laufband eignet sich gut für ein 30-minütiges Gehen.

Kann ich während des 30-minütigen Gehens stoppen, z. B. an Ampeln?

Ja, das können Sie. Für die Bewertung des Fitnesslevels ist jedoch 30 Minuten relativ ununterbrochenes Gehen erforderlich. Ein paar kurze Stopps sind in Ordnung und beeinträchtigen nicht die Bewertung.

Welche Mindestentfernung muss ich für eine Fitnesslevel-Bewertung zurücklegen?

Für die Fitnesslevel-Bewertung muss Ihre Gehgeschwindigkeit im Durchschnitt mindestens 4 km/h betragen. Bei diesem Tempo legen Sie über 2 km in 30 Minuten zurück.

Spielt es eine Rolle, wenn ich länger als 30 Minuten gehe?

Nein! Sie können so lange wie Sie möchten gehen.

Zuverlässigkeit des Fitnesslevels

Wie zuverlässig ist das durch das Lifestyle Assessment festgestellte Fitnesslevel?

Eine Labormessung, bei der während des Tests Sauerstoff und Kohlendioxid mithilfe von Atemgasen gemessen werden, ist die genaueste Methode (Goldstandard) des Fitnesstests. Durch das Lifestyle Assessment kann Ihr Fitnesslevel ganz leicht und ohne viel Aufwand bewertet werden, mit anderen Worten, es handelt sich hierbei um einen Fitnesstest mit niedrigem Schwellenwert. In unserer eigenen Forschung betrug der mittlere Fehler bei Laborergebnissen 6–9 %. Das heißt, dass die durchschnittliche Differenz bei Laborergebnissen ca. +- 3 ml/kg/min beträgt. Zusammengefasst: Die Fitnesslevel-Bewertung im Rahmen des Lifestyle Assessments liefert eine präzise Einschätzung Ihres Fitnesslevels in der Praxis, wobei der Aufwand minimal ist.

Wie beeinflusst hügeliges Gelände die Zuverlässigkeit der Fitnesslevel-Bewertung?

Die präziseste Bewertung wird erreicht, wenn Sie in einem relativ flachen Gelände gehen, da der Fitnesslevel aus dem Verhältnis zwischen Belastung und Gehgeschwindigkeit bewertet wird. Hügeliges Gelände beeinflusst sowohl die Belastung (durch erhöhte Herzfrequenz) als auch die Gehgeschwindigkeit, wodurch die Bewertung ungenauer wird.

Wissenschaftlicher Hintergrund

Worauf basiert die Fitnesslevel-Klassifizierung?

Der Fitnesslevel wird im Verhältnis zu anderen Personen desselben Alters und Geschlechts bestimmt, da bekannt ist, dass die aerobe Fitness mit dem Alter abnimmt und Männer üblicherweise eine etwas höhere maximale Sauerstoffaufnahme als Frauen haben. Die Fitnesslevel-Kategorien haben sich auf Grundlage von wissenschaftlichen Studien entwickelt, in denen die Fitnesslevel verschiedener Altersgruppen in einem Labor gemessen wurden. Ihr Fitnesslevel gibt Ihre eigene aerobe Fitness im Verhältnis zu Ihrer Altersgruppe und Ihrem Geschlecht an.

Welcher ist der bestmögliche VO2max-Wert?

Normalerweise liegt die maximale Sauerstoffaufnahme zwischen 20 und 70 ml/kg/min.

Wie vergleiche ich das Fitnesslevel im Rahmen des Lifestyle Assessments mit anderen gängigen Fitnesstests (Muskelfitnesstest, Labortests, Cooper-Test)?

Das Fitnesslevel im Rahmen des Lifestyle Assessments bewertet den Grad Ihrer aeroben (Ausdauer-) Fitness; somit bewertet er nicht ihre Muskelfitness oder -kraft. Die in einem Labor durchgeführten direkten maximalen Sauerstoffaufnahmetests sind vor allem bei Athleten weit verbreitet und sie erfordern maximalen Einsatz. Der Cooper-Test erfordert 12 Minuten maximale Leistung und ist für die Bewertung der Fitness von großen Personengruppen mit unterschiedlichen Gesundheitszuständen nicht geeignet bzw. wird dafür nicht empfohlen. Das Lifestyle Assessment bestimmt das Fitnesslevel auf Basis des individuellen Gehtempos und erfordert keine Höchstgeschwindigkeit oder Training bis zur Erschöpfung. Es ist eine zuverlässige Fitnesslevel-Bewertungsmethode für die Praxis und auf große Personengruppen anwendbar.