Wissenschaft

Mit Firstbeat sind die Vorzüge digitaler physiologischer Modellierung für jeden Benutzer zugänglich und praktisch mit Laborgenauigkeit verfügbar. Wir blicken auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Untersuchung von dynamischen Herzschlagsignalen zurück, die in verständliche, nützliche und gleichzeitig wichtige Informationen übersetzt werden.

Wissenschaftlicher Hintergrund

Die Produkte und Innovationen von Firstbeat beruhen auf mehr als zwei Jahrzehnten intensiver Forschung. Unsere Forschungsbereiche umfassen Physiologie, Psychologie und Psychophysiologie.

Weiterlesen

White Paper und Publikationen

Wissenschaftliche Veröffentlichungen für Fachkenntnisse und professionelles Verständnis.

Weiterlesen

Herzratenvariabilität

Unser Herz reagiert auf die Herausforderungen unseres Alltags und unserer Umgebung. Durch die Analyse der Veränderungen zwischen den einzelnen Herzschlägen können wichtige Informationen über unsere physiologische Verfassung ermittelt werden.

Weiterlesen

Stress und Erholung

Um eine lang anhaltende Gesundheit zu garantieren, muss Stress durch ausreichende Erholung ausgeglichen werden. Die Analyse dieser Funktionen mit der HRV (Herzratenvariabilität) ermöglicht ein besseres Stressmanagement.

Weiterlesen

Energieverbrauch

Firstbeat verwendet Daten über respiratorische Funktionen, die in HRV umcodiert werden. So kann der in Kalorien ausgedrückte Energieverbrauch so präzise wie möglich geschätzt werden.

Weiterlesen

Fitness-Level (VO2max)

VO2max steht für das maximale Sauerstoffvolumen, das der Körper in einer Minute aufnehmen kann. Es handelt sich dabei um das wichtigste Maß der kardiorespiratorischen Fitness.

Weiterlesen

EPOC und Trainingseffekt

EPOC steht für eine physiologische Messung, mit der das Erholungsbedürfnis des Körpers nach einer anstrengenden Aktivität ausgedrückt wird. Dieser Wert kann nun effektiv durch die Auswertung des Herzschlags, der während der körperlichen Anstrengung aufgezeichnet wird, prognostiziert werden.

Weiterlesen

Anaerobe Schwelle

Firstbeat ermittelt anhand eines nicht invasiven Verfahrens die persönliche anaerobe Schwelle. Dabei kommt eine Kombination aus Herzfrequenz, externer Belastung und HRV zur Anwendung. Dieses Verfahren kann während jeder frei durchgeführten sportlichen Betätigung durchgeführt werden.

Weiterlesen

Übertraining vermeiden

Firstbeat hilft dabei, die Gefahren eines Übertrainings zu vermeiden, indem die Trainingseffekte sichtbar gemacht und die Auswirkungen von zukünftigen Trainingseinheiten präzise prognostiziert werden.

Weiterlesen

Wissenschaft bei Firstbeat

Digitalisierte Physiologie

Das Herz ist unser wichtigster lebenserhaltender Muskel. Unser Herzschlag ändert sich ständig, um sich den inneren und äußeren Anforderungen unseres Körpers anzupassen. Durch die detailgenaue Untersuchung dieser Änderungen können die Vorgänge in unserem Körper ermittelt werden. Die Ergebnisse, betrachtet vor dem Hintergrund der Forschung und von Modellierungsverfahren, bilden die Grundlage für Firstbeat Insights.

Firstbeat untersucht die datenreichen Details der Herzschlagänderungen. Die dadurch ermittelten Informationen dienen dazu, den Nutzern bei der Erbringung besserer Leistungen und der Erhöhung ihres persönlichen Wohlbefindens zu helfen. Auf diese Weise werden die Daten zu einem wertvollen und leicht verständlichen Feedback. Dieses kann nicht nur für das Erzielen besserer Leistungen und die richtigen Trainings- und Trainerentscheidungen eingesetzt werden, sondern dient auch dem individuellen Wohlbefinden und der Gesundheit der Athleten.

Die faszinierende Verwandlung von physiologischen Daten in verwertbare Informationen basiert auf einem einzigartigen digitalen Modell. Firstbeat verwendet die Daten der Herzratenvariabilität (HRV)  in Kombination mit fortschrittlichen mathematischen und Signal-verarbeitenden Verfahren. Auf diese Weise wird die Regulierung des vegetativen Nervensystems der Benutzer dokumentiert. Ausgehend von den Herzschlagdaten berechnet und erstellt das Firstbeat-Analysegerät ein digitales Modell des menschlichen Körpers. Dabei werden die wichtigsten physiologischen Prozesse wie Sauerstoffaufnahme, Energieverbrauch, erhöhte Sauerstoffaufnahme nach dem Training EPOC (Excess Post Exercise Oxygen Consumption) sowie Stress- und Erholungsreaktionen beschrieben.

Um dies möglich zu machen, hat Firstbeat Verfahren zur Nutzung der HRV unter Praxisbedingungen entwickelt, die nicht festgelegt und starr, sondern dynamisch und komplex sind. Folglich ist Firstbeat in der Lage, eine ausführliche Zusammenfassung der physiologischen Reaktionen zu erstellen. Darüber hinaus sind Analysen und Feedback zur Trainingseffektivität, dem Erholungsstatus, Fitnesslevel sowie zu lebensstilbezogenen Aspekten wie Stress, Erholung und körperlicher Aktivität möglich.

160217_PhysiogieImage_400x400px-01