In zwei Wochen zwei Mal gepunktet: John Haydens rasanter Aufstieg von der NCAA in die NHL

Firstbeat Sports NHL

Der 11. März war ein guter Tag für John Hayden und brachte dem 22-jährigen College-Studenten aus Chicago einige gewichtige Veränderungen in seinem Leben: Nachdem er an jenem Tag für sein College-Eishockeyteam punktete, unterschrieb er einen Vertrag beim NHL-Club Chicago Blackhawks. In seinem ersten Spiel machte er direkt ein weiteres Tor. Steve Volek war zwei Jahre lang Athletiktrainer des jungen Torschützen und teilte mit uns seine Einsichten in den Trainingsalltag und die Trainingsentscheidungen, die zu Johns Erfolg beitrugen.

„Als Athletiktrainer will ich ein Feedback geben, das den Spielern zu einer Topform verhilft. Also nutze ich das Firstbeat MonitoringSystem, um die Trainingsbelastung und Erholung der Spieler zu messen. Johns Talent war es immer, sich bis zum notwendigen Level zu pushen. Das sieht man auch ganz konkret an seinen TRIMP-Werten (Trainingsimpuls). Zudem wusste ich ganz genau, wie ich seine Regeneration nach jedem Spiel steuern musste, wenn er sich seinem Maximum annäherte. John selbst war Feuer und Flamme für die Daten von Firstbeat und stets offen für daraus resultierende Trainingsentscheidungen. Das half ihm im Gegenzug, das Optimum aus seinem Training herauszuholen und bei den Spielen bereit und in Höchstform zu sein, erinnert sich Volek.

Die Daten haben Steve dabei ebenso von Firstbeat überzeugt wie der Kundenservice rund um das System.

Ben Jensen von Firstbeat arbeitet schon seit 2015 mit uns und sein Support ist unglaublich. Wann immer ich Fragen oder Sorgen hatte, es wurde sich schnell um alles gekümmert – egal ob es sich um Datenanalyse oder verschiedene Software-Funktionen handelte. So bin ich stolz, dass die exakten Trainingsentscheidungen, die ich auf Basis des Firstbeat-Systems treffen konnte, nun dazu beitragen, ein junges Talent wie John auf die Erfolgsspur zu bringen“, erklärt der Athletiktrainer.

Firstbeat gratuliert John zu seinem Vertrag bei den Chicago Hawks und wünscht ihm alles Gute auf seinem Weg in der NHL.

Erfahren Sie mehr über Leistungs- und Erholungsmonitoring im Mannschaftssport