USA Feldhockey stellt Firstbeat als offiziellen Herzfrequenz-Analysepartner vor

Jyväskylä, Finnland der US-amerikanische Feldhockeyverband „USA Field Hockey“ und Firstbeat haben eine 3-jährige Partnerschaft beschlossen, welche Trainern und Athleten die Tür zu fortschrittlichen Daten zur Trainingsbelastung und Regeneration öffnet. Auf dem Weg zur Qualifikation zur HockeyWeltmeisterschaft 2018, wird sich das Frauen-Nationalteam der Vereinigten Staaten auf die wissenschaftlichen Analysen der Firstbeat Sports Plattform verlassen. Das Team ist im Moment auf Platz 6 der FIH Weltrangliste. 

Als Herzfrequenz-Analysepartner wird Firstbeat dem FeldhockeyVerband dabei helfen, bessere, personalisierte Trainingsentscheidungen zu treffen. Der einfache Zugang zu Belastungs- und Erholungsdaten ist unabdingbar, wenn die Leistung optimiert und die Verletzungsgefahr reduziert werden soll. So kann jeder Athlet sein volles Potenzial ausschöpfen.

Die Trainingsbelastung kann auf Grundlage der individuellen Situation jedes Spielers, der Position und sogar des Spielstils optimiert werden. Zusätzlich dazu liefern die Erholungsmessungen Daten zur täglichen Trainingsbereitschaft und können genutzt werden, um schon früh Warnsignale von Ermüdung und möglichem Übertraining zu erkennen

„Wir freuen uns sehr darauf, Firstbeat für das Monitoring von Herzfrequenz und HRV einzusetzen, um somit die physiologischen Reaktionen unserer Athleten während des Trainings und der Regeneration besser zu verstehen“, sagt Nick Shedd, Konditionstrainer der Frauennationalmannschaft. „Bei unserem extremen Trainingsplan das gesamte Jahr über ist ein Athleten-Monitoring unumgänglich. Dabei müssen wir nicht nur auf die äußere Belastung schauen, sondern auch auf die individuellen physiologischen Reaktionen jedes Athleten auf die physischen Stressoren des Trainings.“

„Mit der Verbindung von Echtzeit-Monitoring und dem HRV-basierten Schnellerholungstest, können wir die Trainingsbereitschaft vor jeder Einheit feststellen, effektiv unsere Ziele erreichen und haben unsere Spieler bereit für die harten Anforderungen der Turniere“, führt Shedd weiter aus.

Seine Kontakte zum Eishockey haben den Weg für diese Kooperation mit Firstbeat Sports und dem Feldhockey-Verband der USA geebnet.

„Mein Kollege und Freund Curt Truhe von den Arizona Coyotes, hat mir viele kreative Wege beschrieben, mit denen sie das Firstbeat System im Moment zur Leistungssteigerung für ihre Eishockeyspieler nutzen“, beschreibt er. „Nach einigen Nachforschungen sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir Firstbeat ausgezeichnet in unserer täglichen Arbeit mit der Frauennationalmannschaft verwenden können.“

Feldhockey verlangt den Athleten einiges ab: in ständiger Bewegung, oft im vollen Sprint, legen Spieler regelmäßig bis zu 10 km pro Spiel zurück – also in nur 60 Minuten

„Feldhockey ist ein unglaublich anspruchsvoller Sport“, bestätigt John Lally, Gründer von Pivot Sports und Key Account Manager bei Firstbeat USA. „Hochintensiv im Spiel erreichen Athleten schnell einen Trainingseffekt von 5.0 und TRIMP-Werte von über 300 pro Spiel. Die Analyse von echten Spielen zeigt, dass es einen ständigen Wechsel von konstanten aeroben Phasen und wiederholten, hochintensiven Sprints gibt.“

Was bedeutet eine erfolgreiche Kooperation?

„Frauenfeldhockey ist olympisch und die US-Nationalmannschaft ist ein ernstzunehmender Medaillenanwärter in einem hart umkämpften Feld“, erklärt Lally. „Wenn Daten und Analysen von Firstbeat auf diesem Weg helfen können, indem zuverlässiges und informatives physiologisches Feedback gegeben wird, ist das unser Gewinn!“

Das Frauennationalteam der USA tritt beim FIH Hockey World League Halbfinale vom 8.-23. Juli in Südafrikanischen Johannesburg an. In der Gruppe B werden sie gegen Argentinien, Chile, Indien und Gastgeber Südafrika antreten. Das Turnier bedeutet eine automatische Qualifikation zur HockeyWeltmeisterschaft 2018 in London sowie die Qualifikation zum Finale der FIH Hockey World League im neuseeländischen Auckland am Ende dieses Jahres.

Foto: USA Field Hockey

Erfahren Sie mehr über das Firstbeat Sports System

 

Über den US-Amerikanischen Feldhockeyverband:
Der Feldhockeyverband der USA ist der nationale Schirmverband des Feldhockeysports der Vereinigten Staaten mit Sitz in Colorado Springs. Er gibt seinen 26.000 Mitgliedern die Möglichkeit, als Spieler, Trainer, Schiedsrichter oder Administratoren teilzunehmen, sich zu entwickeln und einzubringen. Die Nationalteams der Frauen und Männer spielen bei Olympia, in Panamerikanischen Spielen, Weltmeisterschaften und anderen internationalen Turnieren um die beste Platzierung. Der Feldhockeyverband ist Mitglied des Olympischen Komitees der USA und des Internationalen FeldhockeyVerbandes IHF. Für weitere Informationen, besuchen Sie www.usafieldhockey.com